Start
English (United Kingdom)Polish (Poland)

menu

NEWS


New releases:

ANTI-CORPOS "Forma pratica de luta" 7"EP

BEYOND PINK - new album "Against the universe" LP





 
30-31.12 Berlin RUBY TUESDAY SOLI - GrrrlPunxBash # 4
środa, 07 marca 2012 15:33

Das GrrrlPunxBash veranstaltet

ein großes Fest bei dem die

Einnahmen an das Girls Rock

und HipHop Camp

http:// rubytuesdaymusic.de/

gehen sollen!

Also feiert mit uns mit!!!

 

 

Freitag:

15-18Uhr WORKSHOP "?it´s antiracist, it´s so clear....? Rassismus und
Weiße Privilegien im Hardcore/ Punk" - mit Anmeldung!!!! (an: fameover[at]riseup[dot]net) *Beschreibung unten

18-20 kleine Pause mit Kuchen, Café und flauschiger Musik

20-22 FILM- passend zum Workshop Thema

22:30 KONZERT:

Adwoa Hackman (SingerSongwriterin) - http://www.adwoa.de/

Bathtub Theory (Indie-Rock-Pop) - first Concert ever!!!

24:00 PARTY

mit DJane Einhörnchen (all time faves party hits)

Djane Very Serious (queer electro punk)

 

Samstag:

20-22Uhr VORTRAG ?My angry strings? - über Frauen in den Ursprüngen der
Rockmusik 1920-1960 (ohne Anmeldung) *Beschreibung
unten

22:30 KONZERT:

Lena Stöhrfaktor (PolitRapperin)
www.myspace.com/ lenastoehrfaktor

MC Josh (ebenso coole Rapperin aus Berlin)
http://www.myspace.com/ mcjosh365

Levitations (GrrrlPunk aus Berlin)
http:// www.levitations.blogspot.co m/

Kenny Kenny Oh Oh (GrrrrlPunk aus Leipzig)
http:// www.kennykennyohoh.bandcamp .com/

1:00 Party

mit dem Scream Club DJ Set (dance, wave, techno)


-------------------------------------------------------------------------------------------

An beiden Tagen wird es zu frühen Stunden vegane Kuchen Vokü geben!!!

Später eröffnet die Cocktailbar auch an beiden Tagen.

All Genders welcome :)

wer weitere Infos oder Fragen hat, an fameover[at]riseup[dot]net




Workshop
*?it´s antiracist, it´s so clear....?? Rassismus und Weiße Privilegien im Hardcore/Punk
Workshop mit Dirk Eilers, Berlin

In diesem Workshop geht es in erster Linie um die Reflexion im Hinblick auf Rassismus, Weiße Privilegien, Strukturen und Verhaltensweisen im Hardcore/Punk. Ansetzen wollen wir bei dem Verständnis, dass wir alle auf verschiedenen Ebenen in Machtstrukturen verstrickt sind und so auch immer der Gefahr begegnen, Muster zu re-produzieren, die in einem kritisch-emanzipatorischen Kontext eigentlich überwunden werden sollen. Die Auseinandersetzung in diesem Workshop wird auf verschiedenen Ebenen stattfinden, wobei der Fokus auf der persönlichen Auseinandersetzung liegt. Es soll darum gehen, eine gemeinsame Grundlage zu erarbeiten, von der aus jede Person ihre individuellen Wege der Auseinandersetzung gehen kann.

Es ist kein besonderes Vorwissen für diesen Workshop erforderlich. Wir werden in erster Linie mit den Themen arbeiten die ihr mit einbringt.
Der Anbieter des Workshops nähert sich dem Thema aus einer kritisch weißen Positionierung.
Max 10 Teilnehmer_innen


Vortrag
*?My angry strings? - Vortrag über Frauen in den Ursprüngen der Rockmusik
1920-1960, Vortrag von Jenni, Berlin


Musik und Musikbewegungen werden gerne als subkulturell und irrelevant für politische Veränderungen abgetan. Dabei wird übersehen, daß gerade Musik eine wichtige Ausdrucksform für soziale Bewegungen und diskriminierte Bevölkerungsgruppen ist, und daß die Erfahrung eines sozialen Ausschlusses auch oft parallel zu einem kulturellen Ausschluss verläuft. An den Rollen, die Menschen innerhalb von kulturellen Zusammenhängen einnehmen, werden so gesellschaftliche Hierarchien und Prozesse sichtbar.

Immer wieder kam und kommt es in den Medien zu sensationalisierten Verkündungen über Frauen die Rockmusik spielen. Denn Rockmusik wird immer noch zumeist mit übertrieben männlichem Verhalten und einem männlich dominierten Kulturbereich assoziiert, in dem Frauen sich vor allem als Fans beweisen können. Frauen waren aber in der Rockmusik von Anfang an als Musikerinnen dabei und haben sie mit erfunden. Die Queen's des Rock'n Roll wurden jedoch aus der Geschichte erst verbannt und dann vergessen, unter anderem auch deswegen, weil viele der Protagonistinnen nicht weiß waren.

Im Vortrag sollen anhand von Ton- und Videobeispielen Einblicke in die Geschichte der Frauen in der Rockmusik gegeben werden, um so einigen der Pionierinnen des Rocks wieder ein Gesicht zu verleihen.

 

Dodaj komentarz


Kod antyspamowy
Odśwież